Home

Demokratiekonferenz 2021
Im Rahmen der Demokratiekonferenz am 10. November 2021 zur Frage „Kitas und Schulen als Motor der Demokratie?“ wurde öffentlich ins Stadthaus Bergen eingeladen. Nach einem Trailer der Schüler_innen der Anne Frank-Oberschule, hat Michael Domke vom Verein „Politik zum Anfassen“ Partizipationsprojekte und -möglichkeiten an Schulen vorgestellt. In der anschließenden Diskussion, die von der Bürgermeisterin von Bergen, Frau Dettmar-Müller, moderiert wurde, haben Frau Dammann (Kita Neuer Weg), Frau Hoormann (Ev. Kita), Frau Tank (Hinrich Wolff-Schule) und Herr Pospiech (Elternvertretung, Hinrich Wolff-Schule) erläutert, was sie sich von Gesellschaft, Politik und Verwaltung erhoffen, damit Teilhabe auch an Kitas und Schulen besser funktionieren kann. Auch haben Sie aufgezeigt, wie sie in ihren Einrichtungen Partizipation fördern, welche Chancen und Herausforderungen bestehen. Frau Dettmar-Müller hat sich offen gezeigt, in Zukunft mit Schulen und Kitas in einen regelmäßigen Austausch besonders mit Kindern zu gehen, so. z.B. im Rahmen von Sprechzeiten. Abgeschlossen wurde die Demokratiekonferenz mit dem Trailer „Vielfalt in Bergen“, der im Sommer 2021 anlässlich der Wochen für Vielfalt entstanden ist. An der Demokratiekonferenz haben etwa 30 Personen teilgenommen.


Paten gesucht für Bäume für den Frieden am Kampweg/Bergen

Für die Friedensbäume am Kampweg in Bergen sucht die Stadt Bergen Baumpaten, die sich für ein Jahr um Pflege und Bewässerung eines oder mehrere Bäume kümmern. Anlässlich von 75 Jahren Frieden in Deutschland hatte das Jugendforum Bergen gemeinsam mit der Bürgerstiftung Region Bergen im vergangenen November am Kampweg in Bergen 30 Obstbäume gepflanzt. Zusätzlich wurden an den Bäumen Steine verlegt, die mit verschiedenen Antworten auf die Frage „Was bedeutet Frieden?“ Spaziergänger zum Nachdenken anregen sollen.

Damit die noch jungen Bäume kräftig wachsen und gedeihen können, muss insbesondere die Bewässerung im ersten Jahr sichergestellt werden. Die Kosten hierfür sollen die Baumpaten übernehmen. Eine Patenschaft kann sich auf einen oder mehrere Bäume beziehen, auch kleinere Spenden helfen. Interessenten können sich jederzeit an Silvia Nitsche von der Stadt Bergen wenden (silvia.nitsche@bergen-online.de).

Das Projekt wurde gefördert vom Bundesfamilienministerium im Rahmen des Bundesprogramms „Demokratie leben!“.